Unterwegs

Camping und Angeln direkt am Wasser in Bayern – Die schönsten Plätze

Im schönen Bayern gibt es sehr viele Möglichkeiten, eine tolle Zeit mit Camping und Angeln zu verbringen. Diverse Naturlandschaften und Seen werden diese Zeit garantiert unvergesslich machen. Selbstverständlich gibt es auch die dazugehörigen Campingplätze, wo man Zelt und Camper problemlos abstellen und sich gemütlich einrichten kann.

Hier haben wir einige interessante Plätze zusammengestellt, welche auf alle Fälle einen Besuch wert sind und sich Camping- und Anglerfreuden wunderbar verbinden lassen.

Garantiert ist für jede Kategorie etwas dabei. Viele individuelle Möglichkeiten für Jung und Alt. Gehen wir auf die Reise…

Der Hopfensee bei Füssen

Am Hopfensee bei Füssen im Ost-Allgäu darf auf dem ganzen See geangelt werden. Fischer- und Tretboote können direkt vor Ort. gemietet werden. Außerdem ist ein sehr schöner Campingplatz vor Ort, welcher sowohl mit Wohnmobilen, Wohnwägen oder Zelten genutzt werden darf.

Die Saison für die Angler beginnt in der Regel am 1 Mai, sobald der komplette See eisfrei ist. Fischarten wie Hechte, Zander, Karpfen und einige weitere können dort geangelt werden. Der Fischereiverein Hopfen am See e.V. bietet zusätzlich eine weitere Attraktion vor Ort, eine Mitgliedschaft kann erworben werden.

Der Chiemsee

Der größte See in Bayern bietet gleich mehrere verschiedene Campingplätze und Anglerstellen. Tageskarten sind in der Regel übrig, es können an mehreren Stellen jedoch natürlich auch eine Karte für mehrer Tage oder Wochen erworben werden.

Da es sich außerdem um ein Erholungsgebiet handelt, ist das Angeln und Campen nicht an allen Stellen rund um den See erlaubt. Ebenso untersagt sind Motorboote. Kleine Elektroboote werden akzeptiert.

Zu den Fischarten, welche im rund 55km langen Chiemsee zu finden sind, zählen unter anderem Forellen aller Art, Zander, Renke, Seesaiblinge, Aale, Welse, Karpfen, Perlfische u.a.

TIPP: 😍 Besonders in Ufergegenden sind viele Fische im Chiemsee anzutreffen. Beheimatete Anglervereine können gewisse „erfolgreiche“ Bereiche empfehlen.

 

Neubäuer See

Der Neubäuer See zwischen Nürnberg und Passau liegt im tschechischen Grenzgebiet. Auch er bietet tolle Möglichkeiten für Camping und Angeln in Bayern. Auf dem beliebten Seecampingpark gibt es rund 200 Stellplätze an der Uferpromenade, von denen in etwa die Hälfte den Tagesgästen zur Verfügung stehen. Bäume und Hecken trennen die Plätze.

Im Mühlweiher gibt es ebenfalls Plätze, an denen gut und gerne geangelt werden kann. Waller, Karpfen, Hechter, Zander sind nur einige von vielen Fischen, welche dort gefangen werden können. Tipps und Infos findet man hier.

Zudem enthält der Platz sehr tolle Restaurants, moderne sanitäre Anlagen und weitere Annehmlichkeiten für Camper. Auch Hund sind willkommen.

Der Forggensee

Dieses beliebte Urlaubsparadies befindet sich ebenfalls im schönen Füssen in den Bergen. Der tolle Campingplatz „Magdalena“ bietet nicht nur vielen Campern jährlich einen schönen Ort um die Zelte aufzuschlagen, er verfügt auch über einen kleinen Bootshafen. Dort können Boote gemietet oder gegen Gebühr angelegt werden um mit ihnen auf den See hinaus zu fahren. Ob zum Angeln oder einfach nur zum Entspannen, das bleibt dem Einzelnen überlassen. Flussbarsche, Forellen, Karpfen, Brachse, Hechte und Zander sind beliebte Anglerobjekte.

TIPP: 😍 Außerdem hat man vom See aus einen direkten Blick auf das historische Schloss Neuschwanstein, welches einst von König Ludwig bewohnt wurde. Eine heute sehr beliebte Touristenattraktion, welche allemal einen Besuch wert ist. Campingplätze in der nähe von Neuschwanstein auf Google finde.

Alpsee im Allgäu

Zwischen dem 1 Mai und dem 30 November, ist das Camping und Angeln in Bayern am Alpsee bei Immenstadt im Allgäu immer wieder ein Highlight. Allerdings darf am Westufer nicht geangelt werden, da sich hier ein Naturschutzgebiet befindet. Außerdem ist eine Bootserlaubnis zum Angeln benötigt. Es darf in diesem Fall sowohl vom Ufer als auch vom Boot gefischt werden.

Etwa 100 Stellplätze für Camper bietet der Platz mit 4 Sternen. Frischwasser und Strom sind wie bei dem meisten Plätzen für Camping und Angeln in Bayern selbstverständlich auch vorhanden. Barsche, Regenbogenforelle, Zander, Seeforellen, Hechte und Weißfische können wir mit den entsprechenden Ködern erbeutet werden.

Starnberger See

Zweitgrößter bayerischer See ca 30km südlich von München gelegen und beliebtes Ausflugsziel für Touristen, Camper und Angler. Er ist ungefähr 20km lang und eignet sich bestens zum Baden, Segeln, Ruderboot fahren, Paddeln, Angeln und direktes Campen am Wasser. An klaren Tagen lässt sich hier sogar bis zur Zugspitze blicken.

Einige Campingplätze stehen zur Verfügung, eine besondere Attraktion bieten diverse Golfplätze. Bootshäfen befinden sich unter anderem in Bernried, Pöcking und Possenhofen.

Hechte, Renke, Seeforellen und Seesaiblinge sind die Hauptausbeute von Berufsfischern und Anglern rund um den Starnberger See, welche zwischen April und November hier aus dem See zutage gefördert werden können. Im Osten des See’s stehen die Chancen zum erfolgreichen Fang am besten.

TIPP: 😍Seesaiblinge und Seeforellen beißen tagsüber besonders gut an, Renken hingegen zum Morgengrauen gegen 6 Uhr.

Ammersee – Camping am Wasser in Bayern

Der drittgrößte See in Bayern ist für jeden Camper und Angler ein Muss. Er ist so begehrt, dass man teilweise etwas Geduld aufbringen muss, um einen Platz als Camper zu erhaschen.

Der Ammersee ist dafür bekannt, dass Berufsfischer hier regelmäßig ihre Stellnetze auswerfen. Die Ausbeute ist immer nach Tagesform abhängig. Zu den hauptsächlichen Fischen des Ammersee’s zählen Renke, Aal, Zander, Barsch, Hecht, Karpfen, Brachse, Rotauge und Rotfäder, also hauptsächlich Weißfische.

Als Besitzer des staatlichen Fischereischeins und mit privatrechtlicher Erlaubnis kann während des Urlaubs am Ammersee gefischt werden.

Weitere Orte für Camping und Angeln in Bayern sind unter anderem:

  • Der Campingplatz Elbsee in Aitrang (Allgäu)
  • Der Höllensteinsee in Viechtach / Pirka (bayerischer Wald), welcher besonders durch seine romantische Naturidylle bekannt ist. Angeln und Camping werden hier zu einer wunderbaren Kombination.
  • Campingplatz Anglernest in Schwarzzach bei Nabburg
  • Camping Zeh am See in Waltenhofen (Allgäu)
  • Campingplatz Renken bei Kochel am See (Oberbayern)
  • Camping Walchensee in Lobisau mit wunderschönem Sandstrand neben dem Campingplatz
  • Campingplatz Seebauer in Tittmoning (Oberbayern)

und natürlich viele mehr!

Dies waren einige interessante Beispiele. Natürlich längst nicht alle! Die Liste von beliebten Campingplätzen mit dementsprechenden Möglichkeiten für Angler könnte noch sehr weit fortgeführt werden und weiter in diverse Einzelheiten aufgelistet.

Für einen individuellen Camping Ausflug mit zugehörigem Angler Vergnügen können nun einige mögliche Ziele im schönen Bayern wie den Chiemsee in Erwägung gezogen werden und vielleicht schon bald die Zelte aufgestellt und Ruten ausgeworfen werden.

Na dann, Petri Heil!

Interessante Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close